SG Raketen­systeme

Die SG Raketensystem bildet die Schnittstelle zwischen den anderen beiden SGs und integriert den Antrieb sowie die Elektronik zu einer vollständigen Rakete. Dazu wird der Struktur, bestehend aus Spitze, Leitwerken und Rohren für die einzelnen Segmente designt und gebaut. Eine weitere Aufgabe der SG ist die Konstruktion des Bergungssystems, bestehend aus den Komponenten Fallschirm(e) und Auswurfmechanismus.

Nach dem Bau werden Komponenten bei Raketenstarts in Deutschland getestet, hierzu verwendet die ERIG kommerzielle Feststoffmotoren. In Kombination mit der SG Antriebe werden aber auch größere Raketen mit dem selbstentwickelten Hybridantrieb gestartet, dazu fanden die Starts bislang in Esrange, Schweden im Rahmen des STERN Programms des DLR statt.